fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Bücher

Robert Langdon ist in Origin zurück!

Robert Langdon mit einem neuen Abenteuer!

Veröffentlicht

 

am

Das Warten hat ein Ende

Vier Jahre nach dem letzten Buch „Inferno“ ist das Warten zu Ende. Endlich dürfen wir wieder Robert Langdon begleiten. Diesmal geht es nach Spanien, genauer gesagt nach Bilbao und Katalonien. Langdons alter Freund, Futurist und Milliardär Edmond Kirsch, will eine bahnbrechende Entdeckung der Welt vorstellen. Robert Langdon hat keine Ahnung, was sein Student im Sinne haben könnte und nimmt als VIP an der Präsentation im Guggenheim Museum in Bilbao teil. Schnell wird klar, Edmond Kirschs Entdeckung könnte die Säulen der Weltordnung aus den Fugen heben. Kirsch hat sich mächtige Feinde gemacht, die seine Entdeckungen gar nicht gut heißen können und keine Skrupel kennen, gegen Kirsch vorzugehen. Wird die Präsentation in Bilbao glücken? Kann Robert Langdon seinem Freund mit Rat und Tat beistehen?

Ein typischer und doch untypischer Dan Brown

Wer die Dan Brown  Werke kennt, wird wissen, dass sie meistens von den ersten Seiten an Fahrt aufnehmen. Hier muss man nicht lange lesen, bis die Jagd gegen die Zeit beginnt. Auch hier sei vorweggenommen, dass „Origin“ nicht anders ist.Trotzdem wirkt Origin anders als sonst. Natürlich war Dan Brown nie ein Autor, der sich in seinen Werken Kritik an Staat und Kirche sowie Religionen hat verbieten lassen. „Origin“ wirkt dagegen übersteuert. Die Charaktere und das Szenario äußert sehr starke Kritik am spanischen Königshaus, am Konservatismus, der hier immer wieder in die Franco-Nähe gedrückt wird. Es ist sehr ungewohnt, dass Dan Brown in einem Buch das gefühlte Tagesgeschehen in der Politik verarbeitet. An einigen Stellen hat man das Gefühl, dass er die Geschehnisse der letzten beiden Jahre in Europa und den USA unterschwellig kritisiert. Das darf er natürlich, nur hemmt es in meinen Augen etwas den Lesefluss. Dan Browns Kritik war in der Vergangenheit immer unterschwellig, hier ist es offener gehalten. Dass dann am Ende des Buches noch eine Quote erfüllt wird, wirkt gekünzelt und erfüllt nicht den überraschenden Eindruck, der sicherlich vom Autor gewollt war.

Fazit

„Origin“ ist kein schlechtes Buch. Die Geschichte ist schön treibend und unterhält den Leser vom Anfang bis zum Schluss. Immer wieder gibt es neue Wendungen und man fiebert mit den Charakteren mit. Das Ende ist allerdings nicht zu vergleichen mit einem Ende wie in „Inferno“ oder „Illuminati“, da man ab einem gewissen Punkt im Buch Vorahnungen bekommt, wie es ausgehen könnte. Wir können „Origin“ empfehlen. Es ist ein ordentliches Werk, gehört aber sicherlich zu den schlechteren Büchern von Dan Brown.  Freunde der Bücher von Dan Brown werden wahrscheinlich sowieso zuschlagen.

 

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

 

 

Did you like this?
Tip Yannick Noé with Cryptocurrency

Donate Bitcoin to Yannick Noé

Scan to Donate Bitcoin to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some bitcoin:

Donate Bitcoin Cash to Yannick Noé

Scan to Donate Bitcoin Cash to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send bitcoin:

Donate Ethereum to Yannick Noé

Scan to Donate Ethereum to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ether:

Donate Litecoin to Yannick Noé

Scan to Donate Litecoin to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Litecoin:

Donate Monero to Yannick Noé

Scan to Donate Monero to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Monero:

Donate ZCash to Yannick Noé

Scan to Donate ZCash to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some ZCash:

Yannick Noé ist leitender Redakteur des Arcadi Magazins. Seine Lieblingsthemen sind Politik, Kunst und alle möglichen Bücher. Für Arcadi rezensiert er verschiedene literarische Werke.

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge