fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Bücher

Rezension: Identität & Gedächtnis

Wir haben das Buch des verstorbenen Kunsthistorikers, Norbert Borrmann, für Euch gelesen.

Veröffentlicht

 

am

Der bereits verstorbene Norbert Borrmann hat in dem vorliegenden Werk „Identität & Gedächtnis“ die wichtigsten deutschen Denkmäler und Gebäude politischen Schaffens seit 1800 zusammengefasst. Eine interessante Zeitreise durch die deutsche Geschichte der letzten 200 Jahre eröffnet sich dem Leser. Es zeigt sich, hinter den alten Bauwerken verbergen sich oft spannende Erzählungen und Heldengeschichten.

Die Aufmachung

Das Buch hat auf 216 Seiten unzählige schwarz-weiß Bilder zu sehen; besonders lobenswert ist, dass neben Fotografien und früheren Zeichnungen auch Grundrisse und Querschnitte gezeigt und abgebildet werden. Dies ist für einen Band über Architektur gerade für ein Fachpublikum ein Muss und wurde in der Vergangenheit nicht bei allen Publikationen aus dem Hause Ares umgesetzt. Das Werk erscheint als Hardcover und liegt angenehm in der Hand.

Der Inhalt

„Identität & Gedächtnis“ ist in sechs Kapitel unterteilt. Das erste Kapitel beschäftigt sich mit der Begrifflichkeit der Bedeutungsarchitektur. Wieso wurde Architektur zur politischen Willensbildung und zur Verehrung vergangener Tage eingesetzt? Was unterscheidet die Bedeutungsarchitektur von anderen Bauwerken? Im zweiten Kapitel geht Borrmann auf die ersten Ansätze politischer Architektur im deutschsprachigen Raum ein, der Architektur im Zeichen der Befreiungskriege gegen Napoleon. Hier seien nicht nur das Brandenburger Tor genannt, sondern auch die Walhalla in Regensburg oder den Ruhmestempel mit der Bavaria Statue. Mit dem Kampf gegen Napoleon wurde auch die Einheitsbewegung immer stärker. Auf diese Weise kam es zu einer Blüte politischer Nationalarchitektur. Die Reise zieht sich durch das lange 19. Jahrhundert mit der Errichtung des zweiten Reiches. Unter den deutschen Kaisern wurden weitere Möglichkeiten und Geldmittel verfügbar, welche in einigen großen Denkmäler mündeten. Hier sei das Hermannsdenkmal im Teutoburgerwald genannt sowie das Völkerschlachtsdenkmal in Leipzig.

Der Bruch

Nach dem ersten Weltkrieg änderte sich die Erinnerungskultur drastisch. Neben Denkmäler wie in Tannenberg wurden auch immer Bauten mit ideologischem Hintergrund errichtet. Hier sei nicht nur das völkische Atlantis in Bremen genannt, sondern auch der „rote“ Karl-Marx-Hof in Wien. Die Erinnerungsbauten und ihr Totenkult wurden erstmalig durch ideologiebehaftete Bauten abgelöst. Doch nicht nur diese beiden Bewegungen sollten fortan Architektur maßgeblich prägen, sondern auch der Bauhausstil gewann in diesen Zeiten an Bedeutung.

Bauhaus

Seit dem Bestehen des Bauhausstil machte sich diese Bewegung viele Feinde. Galt sie doch schon damals als „kulturbolschewistisch“ und links. In der heutigen Kunstgeschichte wird dieser Stil oft für seine Sachlichkeit und seine klare Ausdrucksweise durch Glas, Beton und Stahl gelobt. Was nicht mehr beachtet wird ist, dass dahinter ganz klar eine Ideologie der Moderne und damit auch Traditionsbeschneidung und Schnelllebigkeit gefördert werden sollte. Dies wird auch daran deutlich, dass die „großen Vertreter der Bewegung Tradition, Heimat und Herkunft verachteten“.

Das Dritte Reich und die Nachkriegszeit

Wenn man heutzutage an politische deutsche Architektur denkt, dann kommen einem oft Ideen wie das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg oder die kolossalen Pläne der „Welthauptstadt Germania“ in den Sinn.  Viele der Bauten wurden nach dem Krieg sorgfältig abgetragen und für die Nachwelt vernichtet. Interessant ist bei den nationalsozialistischen Bauwerken auch immer ihr sakraler Gedanke. Keine andere politische Bewegung im 20. Jahrhundert hatte einen solchen Anspruch. Mit dem Ende des zweiten Weltkrieges endete die Symbolkraft architektonischer Bauten. In der DDR versuchte man alte Bauten für die eigene Sache zu vereinnahmen. An dieser Stelle kann man z.B. das Völkerschlachtsdenkmal nennen, welches die deutsch-russische Verbundenheit im Kommunismus unterstreichen sollte. Die politische Architektur der Nachkriegszeit sei also laut Borrmann mehr damit beschäftigt gewesen, die Bauten alter Tage zu entnazifizieren oder die Vergangenheit bewältigen zu können. Ganz besonders im Vordergrund steht natürlich das Totengedenken. Hier sind es aber nicht mehr nur die Toten des deutschen Volkes, sondern vielmehr die Toten aller kriegsbeteiligten Nationen.

 

Fazit

Borrmann hat hier ein Werk geschaffen, welches die deutsche politische Architektur interessant umreißt. Die Gestaltung ist ansprechend und zu jedem Objekt finden sich einige spannende Anekdoten und Fakten zur Baugeschichte. Ein solches Werk ist wichtig, damit wir einen Eindruck von der Vergangenheit bekommen. Wenn wir heutzutage bei Instagram surfen und das Wort „Yolocaust“ sehen, dann wird deutlich, dass diese Personen rein gar nichts über politische Architektur und ihre Symbolkraft wissen. Eine Lücke, die der ein oder andere vielleicht füllen sollte.

 

Imagine someone dancing on your grave! #berlin #daythree #yolocaust #peopleequalshit

Ein von @adam_balzary geteilter Beitrag am

Did you like this?
Tip Arcadi Staff with Cryptocurrency

Donate Bitcoin to Arcadi Staff

Scan to Donate Bitcoin to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some bitcoin:

Donate Bitcoin Cash to Arcadi Staff

Scan to Donate Bitcoin Cash to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send bitcoin:

Donate Ethereum to Arcadi Staff

Scan to Donate Ethereum to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ether:

Donate Litecoin to Arcadi Staff

Scan to Donate Litecoin to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Litecoin:

Donate Monero to Arcadi Staff

Scan to Donate Monero to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Monero:

Donate ZCash to Arcadi Staff

Scan to Donate ZCash to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some ZCash:

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge