fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Bücher

Rezension: Die Neue Rechte

Foto: Tino Taffanek/Tagesstimme

Veröffentlicht

 

am

Gerade inmitten der jüngst ausgebrochenen medialen Hysterie rund um die Identitäre Bewegung in Österreich wurde nun ausgerechnet ein mit April druckfrisches Bändchen zur Neuen Rechten vorgelegt. Was auf den ersten Blick wie verlegerisches Kalkül erscheint, ist tatsächlich schierer Zufall; ein Einführungswerk zur Neuen Rechten war vom Verlag schon seit Dezember geplant. Die Publikation dürfte dennoch einige Wellen schlagen, denn der Deutsche Schulverein (Österreichische Landsmannschaft) konnte für das Projekt niemand anderen als Alexander Markovics gewinnen, den ehemaligen Pressesprecher und ersten Obmann der Identitären Bewegung Österreich.

Das Buch eines Kenners

Markovics zeigt sich in dem kleinen Einführungswerk als profunder Kenner des neurechten Denkens. In einem distanzierten, unaufgeregten Ton referiert der Autor über die gerne ausgelassenen Anfänge der Neuen Rechten, ihre Entwicklung und Verbreitung, ihre theoretischen Grundlagen und ihre Autoren und Projekte, und das gleich – so der bescheidene Anspruch – von Russland bis Amerika. Dass die Brille der Betrachtung dabei eine kaum wertende Färbung aufweist und bis zum Schlusskapitel nahezu wissenschaftlich kühl bleibt, mag verwundern, gefällt jedoch dem Leser, der sich gerade in dieser Zeit eine fundierte und ausgewogene Auseinandersetzung mit der Weltanschauung der Neuen Rechten erwartet.

Vielfalt der vorgestellten Autoren

Der persönliche Zugang des Autors findet sich aber durchaus, jedoch an anderer Stelle: Auf Grund des schmalen Rahmens, den der Verlag für das Buch zu geben vermochte, musste sich Markovics wohl auf eine kleine und daher deutlich persönliche Auswahl an neurechten Autoren beschränken. Und diese vermag teilweise zu überraschen: Wenig verwunderlich wird zwar dem Denken des Gründervaters der Nouvelle Droite Alain de Benoist viel Raum gegeben, doch auch dem frühen Dominique Venner und sogar Jean-Francois Thiriart werden zu Beginn einige Absätze gewidmet. Ebenso überrascht die aktuelle wie tiefgehende Besprechung von Benoist‘ erst jüngst erschienenen Buches über Carl Schmitts „Land und Meer“. Die persönliche Auswahl lässt dabei kaum ein Muster erkennen: So wurde der kürzlich verstorbene Guillaume Faye gänzlich ausgelassen (streng genommen logische Konsequenz, da Faye später nicht mehr Teil der Nouvelle Droite war) und aus den Reihen der Antaois-Division wurden lediglich zwei Autoren ausgewählt – dafür aber eingängig besprochen: So zum einen Götz Kubitscheks Provokation – das Buch, wie auch die KSA – und zum anderen der junge Antois-Autor Benedikt Kaiser. Besonders seinen Überlegungen wird in ausführlichen Zitaten viel Raum gegeben.

Eine Gelungene Einführung

Die Auswahl beherbergt ferner eine prägnante Zusammenfassung der medientheoretischen Überlegungen Felix Menzels, eine erlesene Kompilation an Zitaten von Henning Eichberg (dem geistigen Vater des „Prinzip Ethnopluralismus“) sowie eine grundlegende Einführung in das Denken des russischen Geopolitikers Alexander Dugin und des amerikanischen Politikwissenschaftlers Paul Gottfrieds. Die beiden Letzteren sind es, welche einen großen Teil des Buches ausfüllen – durch sie erhält der Band letztlich einen deutlichen internationalen Fokus.

Dem Anspruch seines Vorwortes, damit Politikwissenschaftlern und Journalisten seriöse Grundlageninformationen zur Theorie der Neuen Rechten zur Verfügung zu stellen, wird Alexander Markovics mit seinem weit ausholenden Einführungswerk gerecht. Ob sich dadurch erhoffen lässt, dass sich die Eliten des medialen Establishment tatsächlich einmal mit der grundlegenden Theorie auseinander zu setzen beginnen, bleibt fraglich.

Marian Penko

Das Buch kann hier erworben werden.

Did you like this?
Tip Arcadi Staff with Cryptocurrency

Donate Bitcoin to Arcadi Staff

Scan to Donate Bitcoin to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some bitcoin:

Donate Bitcoin Cash to Arcadi Staff

Scan to Donate Bitcoin Cash to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send bitcoin:

Donate Ethereum to Arcadi Staff

Scan to Donate Ethereum to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ether:

Donate Litecoin to Arcadi Staff

Scan to Donate Litecoin to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Litecoin:

Donate Monero to Arcadi Staff

Scan to Donate Monero to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Monero:

Donate ZCash to Arcadi Staff

Scan to Donate ZCash to Arcadi Staff
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some ZCash:

Werbung
1 Kommentar

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Der Kormoran
Gast
Der Kormoran

Der Riese hieß Antaios.

Werbung

Beliebte Beiträge