fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Gesellschaft

Es gibt nichts Besseres, als Deutscher zu sein

… und die Ladys lieben es.

Veröffentlicht

 

am

Vor einigen Monaten verfasste ich hier einen Artikel übers Online-Dating. Beim Tindern fiel mir auf, wie enorm viele Ausländerinnen sich dort so tummeln. Und zwar nicht nur jene, die bereits in Deutschland wohnen, sondern solche, die zwar tausende Kilometer entfernt leben, aber ihren Tinder-Standort mit Absicht in meiner Stadt platziert hatten. Wie kommt das? Warum suchen die ausgerechnet in Deutschland nach Männern? Oder anders: Warum wirken wir Deutsche auf Frauen so enorm attraktiv?

Ich habe nachgefragt, und hier kommt die Erklärung.

Wir sind die Schönsten

Wir sind nach den Holländern nicht nur die größten Männer überhaupt, wir sind auch die bestaussehenden. Die männlichsten und attraktivsten Männer Hollywoods haben fast durch die Bank weg deutsche Vorfahren. Arnold Schwarzenegger, Johnny Depp, Bruce Willis, Brad Pitt, David Hasselhoff, Karl Urban, Terence Hill uvm. Nicht umsonst werden stereotypische Helden stets mit deutschen Gesichtszügen gezeichnet, insbesondere der „German Jawline“.

Man sagt ja, dass sämtliche Generäle der Geschichte ein kräftiges Kinn hatten. Eine Verquickung von Heldentum und einem deutschen Kiefer ist also durchaus gegeben. Dass uns Deutschen quasi schon qua Geburt ein Heldenantlitz mitgegeben wird, ist ein enormer Pluspunkt!

Wir sind die Bad Boys

Mal ehrlich, das hier sollen die „Bad Boys” sein?

Entschuldigung, liebe Gangster-Rapper. Wir nennen Euch eigentlich nur aus Mitleid „Gangster” und nicht einfach „Penner”, damit Ihr Euch ein wenig wichtig fühlen könnt — obwohl Ihr es nicht seid. Wir haben nämlich Mitleid mit Drogenabhängigen, Kleinkriminellen und Behinderten.

Oder sollen etwa die hier die Bad Boys sein?


Tut mir Leid, aber ich kann auch diese Truppe einfach nicht ernst nehmen. Wollen die Welt beherrschen, können sich aber nicht mal eigene Waffen bauen, sondern müssen die preiswerten Kniften vom Russen nehmen. Sogar simple Dinge wie zum Friseur zu gehen kriegen sie anscheinend nicht auf die Reihe.

Tipp: Wann immer so ein Möchtegern ankommt und behauptet, er sei ein Bad Boy, fragt ihn erstmal, wie viele Weltkriege er und seine Sippe denn schon so losgetreten hätten.

Danach könnt Ihr weitersehen.

Wir sind die Romantiker

Joseph von Eichendorff, Caspar David Friedrich, Richard Wagner, Schloss Neuschwanstein — Deutschland hatte seine künstlerisch produktivste Phase in der romantischen Epoche. Und das nicht umsonst — denn das Romantische liegt uns einfach im Blut. In gewisser Weise war auch der Nationalsozialismus ein letztes Aufbäumen der Romantik gegen die moderne Welt; der letzte Versuch, anzuknüpfen an Vergangenes, Mystisches, Großes. An Thing, Thule, Atlantis und die Nibelungen.

Aber nur, weil wir den Krieg verloren haben, heißt es ja nicht, dass das romantische Feuer nicht immer noch in uns lodern würde!

Ein sinnlich-wehmütiges Gedicht zu verfassen, eine schöne Frau im Schein des Kaminfeuers in den Armen zu halten oder einfach nur sehnsüchtig über eine nebelbehangene Berglandschaft hinweg zu starren — niemand kann diese Dinge mit mehr Authentizität tun, als der Deutsche.

Wir sind die Macher

Manchmal möchte ich aus Mitleid weinen, wenn ich daran denke, dass die meisten Menschen in der Welt ja keine Deutschen sind — denn das ist ein schweres Los. Zum Beispiel Araber. Wie kleine Kinder glauben sie tatsächlich, sie hätten die Raumfahrt erfunden, weil im Koran stehe, dass Mohammed auf so einer Art missgebildeten Minotaurus zum Mond geritten sei.

De facto war es natürlich ein Deutscher, der die Menschheit zum Mond gebracht hat.


Auch glauben sie, sie hätten die Fliegerei erfunden, weil irgendein Moslem irgendwann mal einen Aparillo gebastelt hat, der fliegen sollte, was er auch tat. Aber leider nur steil abwärts.


Sorry, aber knapp daneben ist auch vorbei. Der Mann, der die erste funktionsfähige Gleitflugmaschine baute, war selbstverständlich kein Muselmann, sondern Otto Lilienthal, ein Deutscher.


Wenn irgendwas auf der Welt gelingen soll, macht es … natürlich der Deutsche!

Wir sind die Helden

Wir sehen nicht nur so aus wie Helden, wir sind auch wirklich welche. Die Deutsche Geschichte ist dermaßen vollgestopft mit Helden, dass man es schier nicht glauben mag. Von Arminius über Florian Geyer, Götz von Berlichingen zu Graf Luckner und den Assen des zweiten Weltkrieges. Von mythologischen Gestalten wie Siegfried von Xanten, Dietrich von Bern und dem Heldengott Thor mal ganz abgesehen. Es gibt dermaßen viele deutsche Helden, dass mich jedesmal Mitleid anrührt, wenn ich die putzigen Versuche der Amerikaner sehe, fiktionale Helden zu kreieren, die sogenannten „Superhelden”. Einer von denen ist ja sogar direkt eine dreiste Kopie unseres Gottes Thor! Also solche „Superhelden” brauchen wir Deutschen nicht, denn wir haben sie gar nicht nötig. Wir müssen einfach nur einen Blick in unsere Geschichte oder unsere Mythologie werfen, und schon werden wir zu genüge fündig.

Wir sind die Lustigsten

Na gut, das stimmt nicht. Dies ist der einzige defizitäre Punkt. Wir sind irgendwie nicht lustig, höchstens unfreiwillig. Besonders unsere Anführer nicht — da unterscheiden sich Merkel, Hitler und Wilhelm II herzlich wenig. Und wenn wir es mal mit Lustigsein versuchen, dann haben wir oft einen ziemlich vulgären Humor an uns, wie Götz von Berlichingen mit seinem „Er kann mich im Arsche lecken” oder Mozart mit seinem „Scheiß ins Bett, dass es kracht”. Diesen beiden Titanen der Deutschen Kulturgeschichte muss ich leider sagen: Humor sollte mehr sein als das schlichte Nennen von Fäkalwörtern.

Aber es gibt auch noch einen anderen, subtileren deutschen Humor. Ich meine: stell Dir vor, Du gehörtest der tödlichsten Söldnertruppe der Welt an, schlüpfst aber morgens in solche Klamotten:Eines ist zumindest sicher: Die Landsknechte hatten Humor. Das Lustige scheint also doch irgendwie in uns drin zu stecken!

Wir sind einfach die Besten

Fassen wir zusammen: Ein Deutscher zu sein, ist einfach das beste, was einem passieren kann.

Und die Ladys lieben es.

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge