fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Kino & Fern

Es gibt keine großen und kleinen Menschen…

Bild: Netflix "Tallgirl"

Veröffentlicht

 

am

… es gibt nur Menschen.

Ich habe lange mit mir gerungen. Aber nun endlich, da der gesellschaftliche Druck immer größer und für mich immer unerträglicher geworden ist, habe ich mich entschlossen, an die Öffentlichkeit zu treten. Das geschieht unter Absprache mit meinem Psychotherapeuten und meiner Familie und nachdem mir viele liebe Freunde den Rücken gestärkt haben. Das hier ist ein schwerer Schritt. Also bitte lest aufmerksam und respektvoll. Höret nun mein Coming Out.

Ich bin groß.

Genau zwei Meter.

Na?

Ja, ich merke schon, wie bei Dir, hasserfüllter Leser, es sich innerlich zusammenkrampft bei diesen Worten: „Zwei Meter“. Ich spüre deutlich diesen uralten anti-großen Hass in Dir aufkochen, der sich seit Jahrhunderten wie ein hässlicher roter Faden durch unsere Geschichte zieht. Du kannst es einfach nicht verkraften, dass es in Deinem Zwergenuniversum Menschen gibt, die anders sind als Du! Und darum schufst Du in Deinem Stumpfsinn und Deiner Perfidie auch eine Welt, in der große Menschen permanent gedemütigt und ausgegrenzt werden!

Bild: gemeinfrei

Falls einige Leser jetzt zu grinsen anfangen, weil sie diesen Text für eine Satire halten: Ich verbitte mir das!!! Es ist so traurig, dass die meisten Menschen wirklich glauben, dass Große nicht benachteiligt sind. Das ist natürlich eine Folge der Propaganda, die die Kleinen hier seit Jahrhunderten betreiben, um sich selber als Benachteiligte hinzustellen und uns Große als Privilegierte. Das konnten sie auch tun, denn Kleine haben und hatten hier immer schon die Macht. Von Napoleon (1,69 m) über Hitler (1,74 m) bis Merkel (1,65 m). Einzige Ausnahme: Helmut Kohl (1,93 m). Das System, in dem wir leben, ist eindeutig dies: sizeistisch. Und wer das nicht glaubt, soll mir bitte beantworten, wie er eine Gesellschaft nennen würde, in der:

  • es zig Sprichwörter gibt, die das Kleine idealisieren: „In der Kürze liegt die Würze“, „Klein aber fein“, „Weniger ist mehr“ etc., aber kein einziges Sprichwort, welches das Große wertschätzt! Warum gibt es nicht die Redewendung „Groß hat was los“?
  • die Kleidergrößen ab XL kaum noch länger, sondern immer nur noch breiter werden – was Große wie mich dazu zwingt, in einem absurden Schlabberlook herumzulaufen! Tut mir leid, euch das sagen zu müssen, liebe Dicke: Ihr seid nicht extra large, ihr seid extra FETT!
  • Großen der Zugang zu den coolsten Waffengattungen beim Bund verweigert wird. Wir Großen dürfen uns schön als Infanteristen im Feld verheizen lassen, während es sich die Kleinen im Panzer, Jagdflugzeug oder U-Boot gemütlich machen, wie??
  • uns großen Männern permanent eingeredet wird, Frauen würden uns nur wegen unseres Körpers lieben, nicht wegen unseres Charakters.
  • Große mehr für Lebensmittel ausgeben müssen als Kleine, weil Große zwangsläufig mehr essen müssen. Warum wird uns das Überleben teurer gemacht als den Kleinen? Haben wir weniger Lebensrecht?
  • Große dasselbe für den Quadratmeter Wohnraum zahlen müssen wie Kleine, obwohl eine 60-Quadratmeter-Wohnung für einen kleinen Menschen riesig, während sie für einen Großen fast wie eine Gefängniszelle ist!
  • große Frauen von ihren „Freundinnen“ schief angesehen werden, wenn sie Stöckelschuhe tragen!

 

@tallgirltoons

Ja, gerade die Diskriminierung großer Frauen ist unfassbar.

tall-girl-problems.tumblr.com

 

Aber der Widerstand wächst, Freunde. Die Wahrheit kommt Stück für Stück ans Licht. Einen Sieg haben wir schon errungen, denn nun gibt es bald einen Netflix-Film, der uns Große korrekt als unterdrückte Minderheit darstellt:

Jetzt mal im Ernst: So peinlich das Opfer-Game im Allgemeinen auch ist, desto lustiger finde ich, dass es jetzt einen Film gibt, in dem die zum Opfer stilisierte Person nicht nur eine weiße, nicht-behinderte, heterosexuelle Frau ist, deren Opferstatus lediglich durch ihre Größe konstituiert wird, sondern deren Missionsziel es offenbar auch noch ist, einer kleinen Südamerikanerin den Freund (einen weißen Mann) auszuspannen. Oh Mann 😀

Wenn mich nicht alles täuscht, dürfte unsere eh schon untereinander zerstrittene Opfercommunity diesen Neuzugang nicht besonders freundlich aufnehmen. Köstliche Spuren feinsten Mettes wurden jedenfalls bereits detektiert:

https://twitter.com/xfarahalyx/status/1167429697262764033

https://twitter.com/spideyshuris/status/1167337241191911424

https://twitter.com/abstractruiz/status/1167188498497048581

„Tall Girl“ erscheint am 13.09. auf Netflix.

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge