fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Politik

Erdogans Drohungen – Die Chance für Europa!

Yannick findet, wir sollten uns von der Türkei emanzipieren.

Veröffentlicht

 

am

erdogan_2012_croppedMeine Güte. Er tut es schon wieder. Die Rede ist vom türkischen Präsidenten Erdogan. Jetzt sollen sogar die Beitrittsverhandlungen zu der EU ausgesetzt werden. Das schmeckt dem selbstbewussten Staatsmann aber überhaupt nicht.  Er droht folglich mit der Auflösung des Flüchtlingspaktes. Was bedeutet das also für uns? Die türkische Regierung wird Tür und Tor für alle Ankömmlinge breit machen und den Weg nach Griechenland öffnen. Man könnte jetzt hysterisch werden und hyperventilieren. Werde ich aber nicht. Denn wenn es wirklich so kommt, können wir uns darüber freuen. Erdogan wird ein mächtiges Instrument für seine Politik verlieren. Türkische Soldaten werden nicht mehr in diesem Maße auf Menschen an der Grenze schießen können.



Europa wird zur Emanzipation gezwungen

Nicht zuletzt durch den Sieg Trumps in den USA muss Europa neue Wege gehen. Wie halten wir es mit der Außenpolitik? Welche Rolle kann Europa für den weltweiten Frieden einnehmen? Wie agiert man verantwortungsbewusst, wenn die USA einen anderen Kurs fahren? Die nächsten Monate und Jahre werden spannend. Für die nahe Zukunft ist eine Loslösung von Erdogan jedenfalls der richtige Schritt. Wäre es nicht klasse, wenn wir selbstständig als EU unsere Außengrenzen schützen könnten? Wenn wir nicht mit Millionen Euro einen Diktator finanzieren würden? Wenn es eine humanitäre Lösung fernab von Schußwaffengebrauch an der türkischen Grenze geben könnte?

Ein Europa ohne die Türkei

Alle Zeichen stehen auf Sturm, die außenpolitischen sowie die innenpolitischen. Ein gesunder Kurs führt zwangsläufig dazu, dass man Erdogan Grenzen aufzeigt. Wenn man das demokratische Gesicht wahren will, darf man keinen Kuschelkurs entgegen einem Anti-Demokraten fahren. Todesstrafe und Verfolgerung von Journalisten und Oppositionellen passen einfach nicht zu Europa. Daher dürfen wir es begrüßen, wenn endlich klare Frontlinien zur Türkei verlaufen werden. Die Türkei gehört jetzt nicht mehr in die EU und gehörte es auch schon vor Jahrzehnten nicht. Eine sichere Grenzpolitik an der deutschen Grenze könnte Erdogan überflüssig machen und Menschenleben retten. Wir dürfen gespannt in die Zukunft schauen.

Foto: Minister-president Rutte from Nederland, CC BY 2.0, Wikicommons



Did you like this?
Tip Yannick Noé with Cryptocurrency

Donate Bitcoin to Yannick Noé

Scan to Donate Bitcoin to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some bitcoin:

Donate Bitcoin Cash to Yannick Noé

Scan to Donate Bitcoin Cash to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send bitcoin:

Donate Ethereum to Yannick Noé

Scan to Donate Ethereum to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ether:

Donate Litecoin to Yannick Noé

Scan to Donate Litecoin to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Litecoin:

Donate Monero to Yannick Noé

Scan to Donate Monero to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Monero:

Donate ZCash to Yannick Noé

Scan to Donate ZCash to Yannick Noé
Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some ZCash:

Yannick Noé ist leitender Redakteur des Arcadi Magazins. Seine Lieblingsthemen sind Politik, Kunst und alle möglichen Bücher. Für Arcadi rezensiert er verschiedene literarische Werke.

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge