fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Politik

Der neue politische Kompass

Orientierungshilfe im 21. Jahrhundert

Veröffentlicht

 

am

Beginnen wir mit dem traditionellen politischen Kompass. Dieser teilt die politische Welt in die Achsen wirtschaftlich Links/Rechts und gesellschaftlich Liberal/Autoritär ein:

Doch was ist das für ein Durcheinander? Die ehemalige SED, mit ihrer kommunistischen Plattform, ist die libertärste Partei? Die Energiewende-CDU ist am meisten wirtschaftlich liberal? Und die sich für Volksentscheide und direkte Demokratie einsetzende AfD ist autoritär? Und überhaupt, warum bekämpfen alle die AfD, wenn sich die meisten Parteien doch sowieso im selben Quadranten befinden? Wir merken, es ist ein großes Chaos entstanden, dass uns mehr verwirrt als dabei hilft die Politik zu verstehen.

Es ist klar, dass bei einer Vereinfachung, wie die Politik entlang von zwei Achsen zu sortieren, zwangsläufig viele Aspekte wegfallen. Trotzdem können sinnvolle Reduzierungen hilfreich sein, einen ersten Überblick zu gewinnen. Doch der klassische politische Kompass kann die Bruchlinie, welche durch die Länder Westeuropas verläuft, überhaupt nicht abbilden.

 

Wo liegt das Problem?

Gerade die Achse Autoritär vs Libertär ist sehr problematisch. Das würde implizieren, dass wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Liberalismus komplett unabhängig voneinander sind. Doch ein Eingriff des Staates in die Wirtschaft ist auch autoritär. In den kommunistischen Ländern hat eine Planwirtschaft immer auch zu einem autoritären Staat geführt. Ironischerweise liegen bei dem traditionellen Kompass alle deutschen Parteien auf einer umgekehrten diagonale Achse. Es handelt sich um eine absurde Darstellung, bei der mehr Eingriffe des Staates zu mehr Libertarismus führt.

Doch auch in der Praxis lassen sich autoritäre und gesellschaftlich liberale Elemente nicht so einfach voneinander unterscheiden. So sind die meisten Parteien liberal, wenn es um Geschlechterrollen geht. Doch bei der Durchsetzung ihrer Ziele, wie z.B. der multikulturellen Gesellschaft, zeigen sie ihr autoritäres Gesicht. Insbesondere im „Kampf gegen Rechts“ sind wie in totalitären Staaten alle Mittel recht. Diese Mischung mehrerer Elemente finden wir auch in der AfD wieder. Die AfD wünscht sich einen freiheitlichen Staat, der bei Problemen wie der Zuwanderung stärker durchgreift und damit stark genug ist sich selbst zu behaupten. Von ihrer Struktur her ist die AfD aber eine antiautoritäre Partei, die schon zwei ihrer Vorsitzenden davon gejagt hat. Wir merken, dies ist zu vielschichtig, um es an einer Achse anzuordnen. Es ist höchstens möglich, die „Autorität des Staates“ und die „Autorität einer Ideologie“ einander gegenüber zu stellen. Doch hier wird es bereits schwammig und missverständlich.

 

Der neue Kompass

Viel einfacher wird es, wenn die y-Achse durch eine Unterscheidung in Globalistisch vs Identitär ausgetauscht wird. Dies ergibt unseren neuen politischen Kompass:

Erst dadurch wird die Besonderheit unserer heutigen politischen Situation verständlich und die Bruchlinie, die unser Land teilt, wird sichtbar. Es wird auch deutlich, dass es auf jeder Seite ungewöhnliche Verbündete gibt. So ist die AfD sehr breit aufgestellt. Manche Mitglieder und Wähler sind patriotische Sozialisten, andere sind Libertär. Trotzdem sind beide in ihrem Ziel geeint, die eigene Kultur, Heimat und Tradition zu bewahren.

Ein ähnliches „breites Bündnis“ gibt es auch auf der Gegenseite. Dort stehen Neocons, Neoliberale, Linksliberale und die antinationale Linke gemeinsam zusammen um die Patrioten als „Ewiggestrige“ zu bekämpfen. Auch hier treten die Differenzen in der wirtschaftlichen Ausrichtung in den Hintergrund, wenn ihr radikaler Internationalismus infrage gestellt wird. Dies wird hervorragend in unserem neuen Kompass dargestellt.

Ein Nachteil von unserem Kompass ist es, dass er nur darauf ausgelegt ist die heutige politische Situation abzubilden. Historische Konflikte lassens ich hiermit nicht darstellen.

Hat eine Leidenschaft für Kontrakultur, schreibt für Arcadi und verbringt zu viel Zeit im Internet.

Werbung
2 Kommentare

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Martin Landner
Gast
Martin Landner

Ich würde sogar sagen, die AfD ist antirassistisch (gegen IS & Hamas) und die einzige verfassungstreue Partei (Eurokrise, Grenzschutz, Aufenthaltsrecht, Asylrecht).

Tawee Plaek
Gast
Tawee Plaek

Hier fehlt rechts und links die Abgrenzung des demokratischen Spektrums. Grüne, SPD und die Linke reichen bis links ausserhalb in die Antifa, sind also alle viel zu weit rechts dargestellt.
Die Schnittmenge zwischen CDU, SPD und Grünen beträgt 90% Übereinstimmung, auch das ist hier nicht klar erkennbar.
Die CDU ist zu 99,9% globalistisch, gehört also ganz nach oben.
Ein linkes Spektrum kann ich bei der AfD nicht erkennen. Dafür grenzt sie sich klar nach rechts ab. Korrekt wäre also ein Kreis über den gesamten Quadrant rechts unten.

Sonst ein guter und sinnvoller Beitrag!

Werbung

Beliebte Beiträge