fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Sport & Gesundheit

ColdShowerChallenge – Warum ich nur noch kalt dusche

Zukünftig werdet ihr nur noch mit kaltem Wasser duschen! Versprochen!

Veröffentlicht

 

am

man-979980_1920Kennt ihr die Actimel Reklame mit dem Mann, der schreiend unter kaltem Wasser duscht, um seine Abwehrkräfte zu stärken? Oder die Russen, die im Winter bei null Grad Wassertemperatur irgendwo in Sibirien baden gehen? Schon oft habe ich das im Fernsehen gesehen und gedacht: Krass, das will ich auch können.

Warmduscher?

Mit Schrecken habe ich mich dann immer an den Film „Napola“ erinnert, in welchem die Kinder der NS-“Elite“ im Winter nackt zum See laufen mussten, um dort lebensgefährliches Eislochtauchen zu betreiben. Ich bin bis jetzt von solchen Versuchungen vermutlich genauso weit entfernt gewesen wie ihr und ein notorischer Warmduscher. Gemütlich unter der warmen bis heißen Dusche stehen, singen, nachdenken und das warme Plätschern genießen.

Euer tägliches Sparta erleben!

Doch damit ist jetzt Schluss: In Zeiten von Clinton´schen Kriegsfantasien, Ukraine-Konflikt, Flüchtlingskrise und Männern, die sich fragen, ob sie nicht lieber eine Frau wären, taste ich den Warmwasserregler nicht mehr an. Die Entscheidung kam ganz plötzlich: Mit dem gestählten Körper nach dem Kraftsporttraining in die Dusche stolziert, wollte ich beim Blick auf den Duschkopf auf einmal mein ganz persönliches Sparta erleben.

Es fühlt sich toll an

Den Hahn ganz nach rechts auf „eiskalt“ gedreht und los ging es an den Füßen. Da ich keinen festen Duschkopf habe, kann ich den Wasserfluss zumindest etwas steuern. Bis zur Hüfte eigentlich recht machbar, ein wohliges Kribbeln und eine leichte Taubheit stellen sich ein. Der Oberkörper kostet am Anfang schon Überwindung – aber hallo, wir reden hier von Sparta! Am Ende ist die Kopfhaut merkwürdig taub und die Augen tun ob der Kälte ein wenig weh – aber das war es schon. Die tägliche Selbstüberwindung, sie hat geklappt und ganz ehrlich: Es fühlt sich richtig gut an! Frisch, wach und sauber wird die Dusche verlassen und sogleich ein weiterer Vorteil bemerkt: Keinerlei Dampf im Bad!

Die Wissenschaft hat festgestellt…

Mittlerweile dusche ich seit zwei Wochen so – und es wird so bleiben. Die medizinischen Vorteile haben mich endgültig überzeugt! Die Studienlage ist klar: Bist du Mann, dann dusch` kalt. Es hat ausschließlich positive Folgen für deinen Körper. Es steigert deinen Testosteron-Spiegel sowie die Glukose-Aufnahme der Muskeln: Dein Bizeps wird es lieben! Außerdem wird die Zahl weißer Blutkörperchen gesteigert – deine Abwehrkräfte werden es Dir mehr danken als jedes überteuerte Actimel. Und auch im hohen Alter ist Kaltduschen ideal: Es steigert die Durchblutung und weitet deine Aterien. Die Gefahr eines Herzinfarkts sinkt.

Wirf dein Clearasil in die Tonne! Das alles kann kaltes Duschen!

Bist du hingegen Teenager, dann wirf dein Clearasil in die Tonne. Eine kalte Dusche schließt deine Poren, hilft gegen Akne und macht sogar die Haare schön. Als jemand, der Probleme mit fettiger Kopfhaut und dünnen, splissigen Haaren hat, war ich nach der ersten kalten Dusche echt von den Socken, als ich meine Haare in ganz neuem Glanz entdeckte! Und solltest du Gewichtsprobleme haben, dann ist kalt duschen sowieso Pflicht: Es aktiviert nämlich den Fettabbau – und zwar langfristig, also nicht nur für die paar Minuten, die du unter der Dusche stehst.

Trainiere dein Gehirn unter der Dusche

Ganz zu schweigen vom psychologischen Effekt: Wissenschaftler haben festgestellt, dass wir mit täglichen kleinen Selbstüberwindungen unser Gehirn konditionieren können, Herausforderungen anzugehen und zu meistern. Wenn Du also das nächste mal das Mädel in der S-Bahn nach drei Mal Augenkontakt nicht einfach aussteigen lässt, sondern sie anspricht, dann danke zuhause deiner Dusche!

Foto: CC0

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge