fbq('track', 'ViewContent');
Verbinde dich mit uns

Bücher

Buch-Rezension: Das Wörterbuch der Lügenpresse

Autor: Am Schreibtisch der „Abklärungen“: Schriften der praktischen Vernunft, Ascona, Tessin, April 2020

Veröffentlicht

 

am

In Zeiten der Corona-Krise werden von der Politik umfangreiche Einschrän­kungen unserer persönlichen Freiheit umgesetzt. Die Medien handeln eher wie Büchsenspanner der Politiker und weni­ger als Anwalt der Bürger. Inwieweit kön­nen wir den Medien noch trauen? Der Bestseller-Autor zeigt in dem hier anzuzeigenden Buch anhand von rund 300 teils illustrierten Beispielen, wie die „Qualitätsmedien“ mit Sprachmanipula­tionen den gesunden Menschenverstand ausschalten wollen. Durch Sprachrege­lungen errichtet eine gleichgesinnte Ob­rigkeit aus Politikern und Journalisten immer neue moralische Denkblockaden, die eine kritische Auseinandersetzung mit den Realitäten verhindern sollen. Medien quellen über von Worthülsen, Begriffsumdeutungen, halbwahren Flos­keln, wohlfeilen Mustersätzen, linguisti­schen Simplifizierungen, Kampfbegriffen und ewig gleichen linkspädagogischen Argumentationsmustern, die das Den­ken der Menschen normieren, ja aus­schalten sollen. Anschaulich beschreibt Kunkel die Methoden, darunter das Mit­tel der Infantilisierung, gemeinhin als „leichte Sprache“ umschrieben. Viele Vorkommnisse werden verschwiegen, weil sie angeblich nur eine „regionale Re­levanz“ haben – wie der Mord an der Freiburger Studentin, über den in der Tagesschau nicht berichtet wurde. The­matisiert wird ebenfalls der ewige Kampf gegen rechts, bei dem auch vor der In­strumentalisierung grausamster Verbre­chen nicht zurückgeschreckt wird, wie bei den Hanauer Morden. Ermittler des Bundeskriminalamtes haben den Amok­lauf mittlerweile nicht als rechtsextremi­stisch motivierte Tat eingestuft. Vielmehr habe der Täter sich vor allem in Ver­schwörungsmythen rund um Geheim­dienste hineingesteigert und an Verfol­gungswahn gelitten. Das Werk gibt wich­tige Hinweise, um der täglichen Manipu­lation zu entgehen.

 

Thor Kunkel. Das Wörterbuch der Lügenpresse: Deutsch – Lügenpresse, Lügenpresse – Deutsch. 382 S., geb., 22,99. Rottenburg: Kopp Verlag, 2020.

 

Hagen Eichberger, Studium der Geschichte und Politikwissenschaft (M.A.), arbeitet als Medien-, Strategie- und Politikberater. Veröffentlichungen u.a. bei Die Kehre, Arcadi, DMZ und dem Webblog des Jungeuropa Verlages. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören neben dem Bereich Sicherheits- und Militärpolitk vor allem Naturschutz und Landwirtschaft sowie das Feld "Subkulturen, Jugendszene und Querfront".

Werbung
Klicken um zu Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Beliebte Beiträge